Beispiele für Regeln im Umgang mit Smartphones

Damit Sie sich etwas unter diesen "Regeln", die wir für sehr nötig befinden, vorstellen können, haben wir hier ein paar Beispiele aufgelistet:

  1. Wenn Familien-Aktivitäten unternommen werden, ist das Smartphone in der (Hosen)tasche.
  2. Festgelegte handyfreie Zeiten sind sehr sinnvoll. Beim Mittag- und Abendessen bleibt das Smartphone im Zimmer.
  3. Mein 10-jähriges Kind darf pro Tag maximal 30 Minuten digitale Medien nutzen.
  4. Wird das Smartphone nicht aktiv genutzt, wird es an einem vereinbarten Ort zur Seite gelegt.
  5. Nach jeder Nutzungszeit folgt eine physische Aktivität wie zum Beispiel Seilspringen, Trampolin-Springen o.Ä.

 

Unter diesem Link finden sie Tipps, die für die Definition von gemeinsamen Mediennutzungs-Regeln sinnvoll sind.