Clash of Clans

Kurzbeschreibung

Clash of Clans ist ein Mehrspieler-Online-Computer-Strategiespiel für Mobilgeräte (Smartphones, Tabletcomputer).

Das Spiel ist in einer Fantasy-Welt angesiedelt; zu den Spielfiguren gehören Schwertkämpfer, Bogenschützen, Magier und eine Reihe weiterer mythischer Wesen, wie z. B. Riesen, Kobolde, Walküren, Golems, Lavahunde, Hexen, untote Skelette, Babydrachen, Tunnelgräber und fliegende, feuerspeiende Drachen und Elektrodrachen.

Das Spiel kombiniert Aspekte eines Aufbaustrategiespiels mit denen eines Echtzeit-Kampfstrategiespiels und eines Tower-Defense-Spiels. Der Spieler muss, basierend auf einem einfachen Wirtschaftssystem, mit drei Arten von Ressourcen (Gold, Elixier und Dunkles Elixier) und dazugehörigen Infrastrukturgebäuden eine Basis aufbauen und diese mit Hilfe von Verteidigungswaffen und Mauern gegen Angriffe befestigen. Gleichzeitig kann er selbst eine Armee für Angriffe aufstellen.

Aus: de.wikipedia.org/wiki/Clash_of_Clans

Gefahren / Jugendschutz

Clash of Clans ist von PEGI nicht eingestuft worden. Die deutsche USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) hat das Spiel für Kinder ab 6 Jahren freigegeben.

In-App-Käufe
Das Herunterladen der App und auch der Zugang zu den Online-Servern ist kostenlos („Free-to-play“). Das Spiel finanziert sich aus In-App-Verkäufen von „Juwelen“, die im Spiel eingesetzt werden können, um den Entwicklungsfortschritt erheblich zu beschleunigen. Juwelen sind in geringen Mengen auch kostenlos im Spiel erhältlich. Anders als beim „Freemium“-Geschäftsmodell sind alle Spielinhalte vollständig kostenlos zugänglich, wenn der Spieler entsprechend mehr Zeit investiert. Je mehr Geld man investiert, desto schneller kommt man vorwärts.

Zeitmanagement
Um aktiv am Spiel mitzuwirken, benötigt man eine Internetverbindung. Das Spiel läuft in Echtzeit d.h. das Spielgeschehen entwickelt sich auch dann weiter, wenn man nicht online ist. So können Angriffe auf das eigene Dorf stattfinden oder es wird weiter gebaut, während man offline ist. Über den aktuellen Spielverlauf wird man mittels Push-Nachrichten informiert. Wenn man offline ist, besteht ausserdem die Gefahr, dass Ressourcen geplündert werden. Möchte man also bei einem Echtzeit-Strategiespiel wie Clash of Clans erfolgreich mitspielen, sollte man möglichst oft online sein. Die hohe Spielfrequenz und Bindung an das Spiel sorgt wiederum für Konflikte im Familienalltag. Während die Eltern verärgert sind, weil das Handy ein ständiger Fix- und Beschäftigungspunkt für die Kinder ist, feilschen viele Kinder um jede Minute Spielzeit.

Suchtfaktor
Im Chat mit den Clan-Mitgliedern werden über die gemeinsamen Spielerfolge häufig positive Beziehungen aufgebaut. Andererseits können auch problematische Aspekte des Chattens wie gefährliche Kontaktanbahnungen oder Cyber-Mobbing beim Chatten in Clash of Clan auftreten. Zudem könnte ein sozialer Druck entstehen, so oft wie möglich online zu sein, um dem Clan behilflich zu sein. Daher ist es wichtig, die jungen Spielerinnen und Spieler im Alltag aufmerksam zu begleiten und auf exzessives Spielverhalten zu achten. Besonders diejenigen Kinder, die beim Spiel einen hohen Ehrgeiz entwickeln, laufen Gefahr ihrem Erfolgsdruck durch andauerndes Spielen und In-App-Käufen zu unterliegen.

Fazit
Eine Begrenzung der Spielzeit ist besonders bei Clash of Clans unbedingt empfehlenswert. Klare Regeln sollten auch in Bezug auf In-App-Käufe besprochen werden. Zur Sicherheit können Eltern In-App-Käufe durch Voreinstellung am Smartphone oder Tablet verhindern.

Mit Teilen aus: klicksafe.de

Let's Play Clash of Clans

Offizielle TV-Werbung