Betrüger auf Fortnite unterwegs

Wie die Zeitung 20min.ch berichtet, tummeln sich auch in Fortnite viele Betrüger. Das Spiel hat ein "Mikrotransaktionssystem" mit der Spielwährung vBucks (1000 vBucks entsprechen CHF 7.60), mit welchem digitale Spielgegenstände und -ausrüstung gekauft werden können, eingebaut. Solche Gegenstände kosten schnell einmal mehrere Dutzend Franken und sind für Jugendliche eher selten erschwinglich, und deshalb umso begehrter.

Eine Betrugsvariante ist, dass Spielaccounts, welche bereits viel Echtgeld in solche Gegenstände invenstiert haben, mit schmutzigen Tricks geklaut werden. Diese Hehlerware wird dann für vergleichsweise wenig Geld auf dubiosen Internetseiten weiterverkauft.

20min.ch schreibt:

Ausserdem versprechen einige zweifelhafte Webseiten, die begehrten vBucks kostenlos zu generieren. Dieser Prozess ist aber weder legal noch funktioniert er. Tatsächlich wird versucht, an die Handynummer oder die Kreditkartendaten des Benutzers zu kommen, um ihm ein teures Abonnement oder SMS-Zahlungen zu verpassen.

[...] Manchmal wird man auch aufgefordert, Account-Name und Passwort einzugeben. Nach dem Eintippen wird das Passwort des Fortnite-Kontos innert Sekunden gewechselt – man verliert den Zugriff auf den Account, der dann höchstwahrscheinlich verkauft wird. Links zu solchen Seiten tauchen oft unter Youtube-Videos auf, die gratis «Fortnite»-Outfits versprechen. Auch über Google findet man Dutzende Ergebnisse unter Begriffen wie «Fortnite vBucks Generator».

Wie kann man sich davor schützen?

  1. Kindern und Jugentliche keine Kreditkartendaten überlassen und auch nicht im Gerät speichern/hinterlegen.*
  2. Ein sicheres Passwort wählen.
  3. Dieses Passwort nur für Fortnite benutzen und keinesfalls für andere Dienste verwenden.
  4. Das Passwort, auch wenn man dazu aufgefordert wird, nie an anderen Orten eingeben oder aufschreiben, ausser um sich im Spiel einzuloggen.

*Ausser natürlich, man kann problemlos die festgesetzte Limite abschreiben. Stattdessen, wenn überhaupt, Prepaid-Karten (Prepaid-Kreditkarten, Guthabenkarten/Geschenkkarten) verwenden.

Zurück