Snapchat

Kurzbeschreibung

Snapchat ist eine kostenlose Instant Messaging-Anwendung (= App) für mobile Endgeräte, um Bild- und Videonachrichten zu versenden. Aufnahmen, egal ob Foto oder Video, können dann mit Filtern, Effekten, Emojis und Texten versehen werden. Das Wort „Snapchat“ ist eine Wortschöpfung aus „Snapshot“ (dt. Schnappschuss) und „Chat“ (dt. Plaudern, Reden).

Das Besondere an der App: Die versendeten Bild- und Videodateien sind nur für eine begrenzte Zeit (mind. 1 Sekunde, max. 10 Sekunden) für den Empfänger sichtbar. Laut dem Anbieter löschen sich die Dateien dann von selbst vom Endgerät. Inzwischen können Snaps allerdings wiederholt, also ein zweites Mal, angesehen werden. Zusätzlich ist es möglich, eine Snapchat-Geschichte hinzufügen. Diese Geschichten sind 24 Stunden lang sichtbar und können je nach Einstellung nur von Freunden oder der ganzen Snapchat-Community (auf der ganzen Welt!) betrachtet werden.

Mehr auf: klicksafe.de

Gefahren / Jugendschutz

Die 10-Sekunden-Fotos werden gar nicht gelöscht
In der Eigendarstellung von Snapchat und in den Medien ist davon die Rede, dass die Bild-und Videodateien nach dem Betrachten automatisch „gelöscht“ werden bzw. diese sich selbst „zerstören“. Mit ein wenig technischem Know-How und Geduld, sind die Dateien in den Ordnern auf dem Endgerät aber wieder auffindbar. Diesen Umstand legt Snapchat, Inc. auch in seinen Richtlinien über den Datenschutz offen: „ … there may be ways to access Snaps … even after they are deleted”.

Abgesehen davon, dass die Bilder und Videos wieder auffindbar sind, ist es zudem auch möglich, Screenshots eines Bildes zu erstellen. Wenn der Empfänger eines Bildes ein Screenshot macht, wird der Sender davon mittels einer kurzen Benachrichtigung in Kenntnis gesetzt.

Durch diese falsche Sicherheit können Jugendliche in Versuchung kommen, unangemessene Fotos von sich selbst zu versenden.

Verwandte Apps

  • keine relevante ähnliche Apps bekannt.